Was sollte man bei der Fahrprüfung beachten – Tipps?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. September 2011

Anmerkungen: Viele leiden vor der Fahrprüfung unter starker Nervosität. Dies hat oft zur Folge, dass Fragen nicht beantwortet werden können unnötige Fehler begangen werden. Wer sich ein paar Tipps zu Herzen nimmt, wird den Führerschein bald in der Hand halten.
1
Nervosität vor der praktischen Fahrprüfung kann mit Sicherheit entgegen gewirkt werden. Man sollte sich also erst dann zur Prüfung anmelden, wenn man selbst das Gefühlt hat, es schaffen zu können.
2
Perfektes Fahren wird nicht voraus gesetzt. Dennoch ist es wichtig, alles verstanden zu haben und zumindest die Dinge zu beherrschen, die der Fahrlehrer einem beigebracht hat.
3
Auf Übungsplätzen kann vor dem Prüfungstag selbstständig geübt werden kann. Dies verleiht zusätzliche Sicherheit im Umgang mit dem Fahrzeug.
4
Vor der Prüfung sollte die Prüfungssituation mit dem Fahrlehrer simuliert werden. Anschließend kann über Fehler gesprochen und Unsicherheiten geklärt werden.
5
Die beste Zeit des Tages um die Fahrprüfung abzusolvieren ist am Vormittag, nachdem der Berufsverkehr schon durch ist.
6
Für eine praktische Fahrprüfung ist auch theoretisches Wissen zu beherrschen. Die wichtigsten Regeln im Verkehr sowie leichte technische Fragen zum Auto sollten beantwortet werden können.
7
Wer vor der Prüfung extrem Nervös ist, sollte sich mit beruhigenden Tätigkeiten wie Putzen oder Gärtnern beschäftigen.
8
Auf Nahrungsmittel und Getränke, die die Nervosität noch steigern, sollte hingegen verzichtet werden.
9
Dazu zählen zucker- sowie koffeinhaltige Lebensmittel, aber auch zu schwere, fettige und blähende Speisen. Frische Luft und Wasser können Wunder wirken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung