Was tun bei einer Alkoholsucht?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. Oktober 2011

Anmerkungen: Eine Sucht, sei es nun bezogen auf Alkohol oder Drogen, ist eine ernst zu nehmende Krankheit. In vielen Fällen bemerkt der Betroffene jedoch nicht oder erst zu spät, dass er süchtig ist. Was Sie bei einer Alkoholsucht tun können, zeigt Ihnen die folgende Anleitung.
1
Eine Alkoholsucht können Sie nie selbst zu 100 Prozent erkennen, sondern der Grad der Erkrankung kann nur von einem Arzt oder Therapeuten mit hoher Sicherheit beurteilt werden.
2
Wenn Sie nun aus freien Stücken der Meinung sind, dass Sie Alkoholiker sind, müssen Sie folgende Kriterien beachten. So können Sie sich beispielsweise selbst in eine Entzugsklinik einweisen lassen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, auch einen Arzt zu konsultieren und sich von ihm beraten zu lassen.
3
Falls sich in Ihrer Nähe eine psychiatrische Klinik befindet, können Sie in der Regel bis zu zwei Wochen dort für einen Alkoholentzug bleiben. Dabei werden Sie rund um die Uhr nicht alleine gelassen und stehen unter ärztlicher Kontrolle.
4
Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, auch eine Suchtberatungsstelle aufzusuchen. Dabei können Sie sich beispielsweise im Internet über eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe erkundigen. Sie erhalten dort auch ohne Anmeldung eine intensive Beratung und können an Gruppensitzung mit ebenfalls Alkoholkranken teilnehmen.
5
Als Begleitmaßnahme können Sie auch Selbsthilfegruppen, wie beispielsweise die Anonymen Alkoholiker aufsuchen. Darüber hinaus gibt es in ganz Deutschland viele weitere Selbsthilfegruppen. Weitere Informationen zu den Gruppen erhalten Sie ebenfalls in den Beratungsstellen. Im direkten Austausch mit anderen Alkoholikern können Sie aus den Erfahrungen Ihrer Mitmenschen lernen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung