Wie bekomme ich Knoblauchgeruch weg?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. März 2012

Was man braucht: Kräuter, Milch, Schokolade, Mundwasser mit Kamille oder Salbei, Menthol-Pastillen, Chlorophyll-Dragees, Wasserstoff-Tabletten
Kostenpunkt: ca. 10€
Zeitaufwand: max. 10 min
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Knoblauch ist ein falscher Freund! Einerseits schmeckt es gut in mediterranen Speisen oder Fast-Food, wie z.B. Döner, andererseits ist es schuld an starken Mund- und Körpergeruch. Ertragen werden kann es nur durch jene, die selber davon gegessen haben oder aber den Geruch von Natur aus mögen (das sind die allerwenigsten).
1
Als „Naturheilmittel“ kann man grüne Kräuter verwenden. Einfach etwas Petersilie, Rucola, Pfefferminze, Majoran oder Thymian einige Minuten lang kauen und bei Bedarf nachnehmen.
2
Es sollte unbedingt jemand anwesend sein, der einem Gewissheit gibt, ob der Mundgeruch verflogen ist, da man selbst den Knoblauch anders wahrnimmt.
3
Auch eine Kaffeebohne eignet sich zu dieser Methode durchaus, ist jedoch deutlich weniger bekömmlich. Genauso kann man auch Nelken, Caradamon oder ein Stück Zitrone verwenden.
4
Als die einfachsten Hausmittel dürften ein großes Stück Schokolade oder ein Glas Milch bekannt sein. Die Fettanteile binden die Geruchspartikel des Knoblauchs.
5
Weiterhin ist Gurgeln als Gegenmittel verbreitet. Dazu sollte man ein Mundwasser verwenden, das Extrakte aus Kamille, Melisse, Salbei oder Pfefferminze enthält.
6
Um auch den Rachenraum weitestgehend vom schlechten Atem zu befreien, sollte man den Kopf während des Gurgelns weit nach hinten, in den Nacken, legen.
7
Sollten all diese Methoden zu keinem Erfolg führen, so kann man sich Rat aus der Apotheke holen. Mentholhaltige Pastillen, chlorophyllhaltige Dragees oder schäumende Wasserstoffperoxid-Tablettem haben eine überzeugende Wirkung.
8
Ansonsten hilft nur noch: Kaugummi kauen, öfters die Zähne putzen und viel trinken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung