Wie brät man eine Gans?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. Februar 2012

Was man braucht: 1 Gans (3 bis 4 kg), 1 Karotte, 1 Zwiebel, Salz, Wasser, Kümmel
Zeitaufwand: 2 Tage (Muss einen Tag vor dem Verzehr vorbereitet werden)
Schwierigkeit: Mittelschwer
Anmerkungen: Klassisches Rezept für Gänsebraten für 8 Personen nach Omas Art.
1
Die gans muss zuerst von außen und innen gewaschen, mit salz eingerieben und Kümmel bestreut werden.
2
In einen Bräter etwas Wasser mit der Karotte und der Zwiebel geben.
3
Dann die Gans mit dem Rücken nach unten in den Bräter legen und die Haut einstechen, damit das fett ablaufen kann.
4
Anschließend kommt der Bräter mit geschlossenem Deckel bei 120 grad für ca. 4 Stunden in den Ofen.
5
Wenn die Gans weich ist, raus aus dem Ofen und abkühlen lassen, danach zerteilen. Der Bratensaft bleibt im Bräter. Wenn er auskühlt ist, kann das gestockte fett einfach abgeschöpft werden.
6
Am Tag nächsten Tag gibt man dann den enfetteten Bratensaft auf ein Backblech.
7
Darauf kommen dann die Gänseteile, welche ggf. nachgesalzen werden.
8
Jetzt muss das Blech nur noch bei 180 Grad für 1/2 Stunde in den Ofen bis die Haut knusprig ist. Am besten schmeckt sie mit Sauerkraut und Semmelknödeln.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung