Wie kann ich Ciabatta selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  29. Januar 2012

Was man braucht: 15 g Hefe, 900 g Weizenmehl, 5 EL Milch, 2 EL Olivenöl, 20 g Salz, Grieß
Schwierigkeit: herausfordernd
Anmerkungen: Rezept für 4 Brote
1
Als erstes muss man schon einen Tag vor dem eigentlichen backen den Vorteig herstellen. Dafür lässt man 5 g der Hefe für 10 Minuten im lauwarmen Wasser gehen. 350 g Mehl gründlich unterrühren. Zugedeckt gehen lassen.
2
Am nächsten Tag für den Hauptteig 10 g Hefe in der lauwarmen Milch gehen lassen. Mit 250 ml lauwarmem Wasser, Öl und dem Vorteig gut verrühren. Salz und restliches Mehl unterkneten.
3
Auf Mehl bestreuter Fläche 2-3 Minuten kräftig kneten, einölen und anschließend 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen. Der Teig muss luftig und klebrig werden.
4
Dann wird der Teig geviertelt. Diese Viertel werden zu Rollen geformt. Diese wiederum handbreit und 30 cm lang gezogen.
5
Jetzt kommen die Leiber auf Backpapier, mit der naht nach oben. Die Blätter müssen vorher bemehlt werden. Mit den Fingern den teif mehrfach eindrücken und unter bemehlten Geschirrtüchern bedeckt knapp 2 Stunden gehen lassen.
6
Im Ofen einen Pizzastein oder Terrakottaziegel auf die zweite Einschubleiste legen und auf 222°C heizen, wenn möglich nicht mit Umluft. Der Stein wird mit Grieß bestreut.
7
Wenn es heiß genug ist, kommen zwei Brote auf den Stein ohne Papier. 100 ml Wasser auf den Ofenboden gießen und sofort die Tür schließen. 25 Minuten backen und dann auskühlen lassen. Mit den anderen beiden Broten wiederholen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung