Wie kann ich ein Müsli auch ohne Zucker süßer machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  1. Februar 2012

Anmerkungen: Wer den raffinierten weißen Zucker vermeiden möchte, der kann zu alternativen Süßungsmitteln greifen. Damit lässt sich der Süße-Grad des Müslis nach eigenen Wünschen variieren und man ernährt sich gesünder.
1
Zunächst sollten Früchte als natürlicher Süßstoff eingeplant werden. Diese beinhalten Fruchtzucker, der nicht so ungesund ist wie der weiße Zucker. Geben Sie Ihrem Müsli ein paar Stücke Apfel, Banane, Kiwi, Kirsche oder andere gewünschte Früchte bei.
2
Sie können ebenso zu Trockenobst greifen. Hier ist dann sogar die Beigabe von orientalischen Früchten wie Datteln und Rosinen möglich. Trockenobst weist eine hohe Konzentration an Fruchtzucker auf und beinhaltet wertvolle Mineralstoffe.
3
Süßen Sie mit Honig. In ihm stecken mehrere Zuckersorten und man benötigt relativ wenig zur Süßung. Zudem ist Honig ein reines Naturprodukt und somit für die vollwertige Ernährung wichtig.
4
Letztlich können Sie auch mit Sirup oder Dicksäften süßen. Ob Sie diese unbehandelt dem Müsli beigeben oder erst mit Milch verdünnen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Aber auch hier ist die Konzentration an Fruchtzucker relativ hoch, Sie benötigen also sehr wenig davon.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung