Wie kann ich eine Windbeuteltorte mit Gelierzucker selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. Oktober 2011

Was man braucht: 100 g feiner Zucker, 100 g weiche Butter oder Margarine, 2 mittelgroße Eier, 10o g Weizenmehl, 1 gestrichenen TL Backpulver, 400 g süße Sahne, 2 Päckchen Sahnesteif, 2 Becher Schmand, 4 EL 1:1 Gelierzucker, ca. 26 Mini – Windbeutel, Rote Grütze aus dem Glas ggf. tiefkühl Beeren
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Rezept für eine Torte
1
Butter und Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und in die Schüssel sieben. Unter ständigem Rühren Eier nach und nach dazu schlagen und einen glatten Rührteig herstellen.
2
Eine Springform fetten, den Teig einfüllen und Glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen muss der Kuchen bei 160 ° Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. einer viertel Stunde backen. Den Biskuit dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
3
Für die Creme – Füllung zunächst 400 g süße Sahne zusammen mit dem Sahnesteif steif schlagen. Anschließend Schmand und Gelierzucker mischen und unter die Sahne heben.
4
Den erkalteten Biskuit zurück in den Tortenring stellen mit und ca. 1/3 der Sahnecreme bestreichen. Die gefrorenen Windbeutel darauf setzten und die restliche Sahnecreme gleichmäßig darüber verteilen.
5
Die Torte über Nacht im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort lagern. Torte vor dem Servieren mit Roter Grütze bestreichen bzw. mit aufgetauten Waldbeeren belegen und etwas Zucker bestreuen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung