Wie kann ich einen Gänsebraten zu Weihnachten braten und zubereiten?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  23. Oktober 2011

Was man braucht: 1 mittelgroße Gans, 300 g Backpflauemn, 300 g Äpfel, 2 EL Zucker, 3 EL geriebenes Schwarzbrot, 50 g gewürfelter Speck. Speisestärke, Honig, Bier, Pfeffer, Salz, Beifuß
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Anmerkungen: Zu jedem familieren Weihnachten gehört die festliche Weihnachtsgans. Diese wird in der Regel mit einer Füllung zubereitet. Das kann u.a. Hackfleisch oder Obst sein. In diesem Rezept wird die Ganz mit Backplfaumen und Äpfeln gefüllt.
1
Zu Beginn muss die Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß eingerieben werden.
2
Die eingeweichten Backpflaumen werden mit den Äpfeln (geschält, entsteint, geviertelt), Zucker, Brot und dem Speck gemischt. Das Ganze wird dann in die Ende gefüllt und diese dann zugenäht.
3
In einen Bräter kommt etwas Wasser darein legt man die Gans. Anschließend wird sie im Ofen gebraten. Dabei rechnet pro Kilo eine Bratzeit von 1 Stunde bei 180°C. In das Wasser kann man dann, wenn man mag noch 1-2 Ziebeln legen. Mit dem entstehenden Bratenfond sollte die Gans ab und zu übergossen werden.
4
Wenn die Weihnachtsganz dann fast fertig ist, mischt man Honig mit Bier und bepinselt die komplette Gans damit. Dann wird sie fertig gebraten.
5
Wenn man die Gans herrausgenommen hat, kann man aus dem Fond eine Sauce herstellen (Pürieren, Abbinden). Die Gans wird geteilt und dann mit der Füllung angerichtet.
6
Traditionell und besonders gut passen dazu Klöße und Rotkohl.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung