Wie kann ich einen Windbeutelkuchen mit Erdbeeren selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. Oktober 2011

Was man braucht: Für den Boden: 1 Teelöffel Backpulver, 100 g Mehl, 3 Eier, 50 g Mondamin, 3 Esslöffel heißes Wasser, 1 Päckchen Vanillezucker, 120 g Zucker, für die Füllung: 2 Becher Schmand, 2 Becher Sahne, 2 Päckchen Sahnesteif, 2 Packungen Windbeutel (aus der Tiefkühltruhe oder selbst gemacht), 500 g Erdbeeren
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten Zubereitungszeit plus 25 Minuten Backzeit plus 2 Stunden Kühlzeit
Schwierigkeit: relativ einfach aber etwas aufwänig
1
Die Windbeutel auf einem Kuchengitter auftauen lassen.
2
Den Bisquitboden zubereiten: die Eier trennen. Das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Die Eigelbe zusammen mit Vanillezucker, Zucker und heißem Wasser zu einer sehr schaumigen Masse aufschlagen. Das Backpulver mit dem Mondamin und dem Mehl vermengen und zusammen mit dem Eischnee sehr vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in eine gefettete Springform gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 bis 25 Minuten backen. Der Teig sollte bei leichtem Fingerdruck in die Mitte des Kuchens zurückfedern.
3
Den Bisquitboden in der Mitte waagerecht durchschneiden.
4
Die Sahne mit dem Sahnesteif etwas Zucker aufschlagen, das Schmand unterrühren.
5
Die Erdbeeren waschen, verlesen und in viertel schneiden (ein paar Früchte zur dekoration beiseite legen). Einen Teil der Sahne beiseite stellen, den restlichen Teil mit den Erdbeeren vermengen.
6
Einen Teil der Erdbeer-Sahne auf dem Bisquitboden verstreichen, die Windbeutel drauf setzen und mit der restlichen Erdbeer-Sahne bedecken. Den oberen Bisquitteil drauf legen.
7
Den Kuchen rundherum mit der restlichen Sahne bestreichen und mit den beiseite gestellten Erdbeeren dekorieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung