Wie kann ich einen Windbeutelkuchen mit roter Grütze selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. Januar 2012

Was man braucht: Für den Boden: 1 Teelöffel Backpulver, 100 g Mehl, 3 Eier, 50 g Mondamin, 3 Esslöffel heißes Wasser, 1 Päckchen Vanillezucker, 120 g Zucker, für die Füllung: 2 Becher Schmand, 2 Becher Sahne, 2 Päckchen Sahnesteif, 2 Packungen Windbeutel (aus der Tiefkühltruhe oder selbst gemacht), ein Glas rote Grütze
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten Zubereitungszeit plus 25 Minuten Backzeit plus 2 Stunden Kühlzeit
Schwierigkeit: relativ einfach
1
Als erstes muss der Teig für den Bisquitboden zubereitet werden. Die Eier trennen, das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und beiseite stellen. Die Eigelbe in einer seperaten Schüssel mit dem heißen Wasser schaumig aufschlagen, nach und nach den Vanillezucker und den Zucker unterrühren, alles zu einer cremigen Masse verrühren.
2
Mondamin, Backpulver und Mehl miteinander mischen und auf die Eigelbmasse sieben, den Eischnee darüber geben und alles sehr vorsichig unterheben.
3
Eine Springform ausfetten, den Teig hinein gießen und bei 180 °C etwa 20 bis 25 Minuten backen, der Teig sollte bei Druck in die Mitte des Kuchens leicht zurück federn. Nach dem Backen kann der Bisquit waagerecht halbiert werden.
4
Die Windbeutel auftauen lassen.
5
Die Sahne mit etwas Zucker und dem Sahnesteif aufschlagen, anschließend den Schmand dazu geben. Einen kleinen Teil der Sahne für die Dekoration beiseite stellen.
6
Eine Hälfte der Sahne auf dem unteren Bisquitboden verstreichen, die Windbeutel darauf verteilen, die Hälfte der Grütze über die Windbeutel gießen und mit der restlichen Sahne bestreichen. Den Bisquitdeckel auf die Füllung legen und die restliche Grütze darauf verteilen. Das ganze macht man am besten mit einem Tortenring um den Kuchen. Sollte dir Grütze nicht fest genug sein muss man sie gegebenenfalls noch mit etwas Speisestärke oder Gelantine verfestigen. Den Kuchen kühl stellen.
7
Den Kuchen vor dem servieren rundherum mit der restlichen Sahne bestreichen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung