Wie kann ich Folienkartoffeln im Backofen zubereiten?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. März 2012

Was man braucht: Alufolie
Zeitaufwand: 1 Stunde
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Für Folienkartoffeln eignen sich am besten mittelgroße festkochende Kartoffeln.
1
Die Kartoffeln müssen zunächst mit Wasser abgewaschen und mit einer Gemüsebürste abgebürstet werden. Anschließend gut abtrocknen.
2
Die Schale der Kartoffeln mit einer Gabel rundherum leicht einstechen. Durch das Einstechen wird verhindert, dass die Schale beim Backen im Ofen platzt.
3
Pro Kartoffel ein ungefähr Din A4 großes Stück Alufolie zurechtlegen. Die Alufolie mit etwas Öl bestreichen.
4
Dann die Kartoffeln in der mit Öl bestrichenen Alufolie gut und fest einwickeln und auf einen Rost legen.
5
Die Kartoffeln auf dem Rost in den vorgeheizten Ofen schieben und ungefähr eine Stunde (je nach Größe der Kartoffeln) bei 220 Grad backen lassen.
6
Nach einer Stunden die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und die Alufolie öffnen, so dass die obere Hälfte der Kartoffel frei liegt.
7
Dann schneidet man mit einem Messer kreuzförmig in die Kartoffel ein, sodass sich die Kartoffel öffnet.
8
Nun kann man die Kartoffel beliebig füllen, zum Beispiel mit Kräuterquark, Zaziki oder Aioli.
9
Die gefüllten Folienkartoffeln können nun serviert werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung