Wie kann ich Johannisbeerkuchen selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. Oktober 2011

Was man braucht: 400g alte, harte Brötchen, 250 ml Milch, 750g Johannisbeeren, 1 unbehandelte Zitrone, 5 Eier, 80g Butter, 150g Zucker, 1/2 Päckchen Backpulver, Puderzucker
Zeitaufwand: 1 1/2-2 Stunden
Schwierigkeit: leicht
1
Brötchen in eine Schüssel reiben und mit der Milch übergießen. Etwa 30 Minuten stehen lassen.
2
Die Johannisbeeren waschen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und von den Rispen zupfen. Eine Hand voll Beeren zur Seite stellen.
3
Die Eier trennen. Eigelb, Butter abgeriebene Zitronenschale und den Zucker schaumig rühren. Das Ganze mit der Brötchenmasse und dem Backpulver vermischen.
4
Eiweiß steif schlagen und mit den Johannisbeeren zusammen vorsichtig unterziehen. Nicht rühren!
5
Den Backofen auf 190°C vorheizen, die Teigmischung in eine gefettete Springform (24 cm) füllen und ca. 45 Minuten backen.
6
Mit einem Holzstäbchen einstechen – wenn kein Teig daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
7
Backofen ausschalten und den Kuchen noch 10 Minuten bei geöffneter Backofentür ruhen lassen.
8
Nach dem Auskühlen mit spitzem Messer vom Springformrand lösen und die Form vorsichtig abheben. Mit den restlichen Johannisbeeren und Puderzucker verzieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung