Wie kann ich Kartoffelsalat mit Speck selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. November 2011

Was man braucht: 4 Kartoffeln (festkochend oder Salatkartoffeln), 1 Zwiebel, 100 g Bauchspeck oder Frühstückspeck, Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Senf
Kostenpunkt: für alle Zutaten etwa 15€
Zeitaufwand: etwa 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Kartoffelsalat mit Speck ist eine beliebte Vorspeise alleine oder in Kombination mit anderen Salaten aber auch als Beilage hervorragend geeignet.
1
Zuerst füllt man einen Topf mit Wasser und stellt ihn, bei voller Stufe, auf den Herd.
2
Die Kartoffeln wäscht man nun sehr gut an und legt sie in den Topf mit Wasser. Nachdem das Wasser aufgekocht ist dreht man die Herplatte auf halbe Leistung zurück und lässt die Kartoffeln etwa 20 Minuten köcheln.
3
Den Speck löst man von der Schwarte ab und schneidet ihn in kleine Würfel.
4
In einer Pfanne mit heißem Öl brät man den Speck nun solange heraus bis er schön knusprig ist und legt ihn auf die Seite.
5
Die Zwiebel wie auch der Knoblauch werden geschält in kleine Würfel bzw. der Knoblauch in hauchdünne Scheiben geschnitten und ebenfalls im Fett glasig angebraten (dies kann ruhig das Fett vom Speck sein).
6
Den Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls auf die Seite legen.
7
Mittels einer Gabel pickst man nun in die Kartoffeln und kontrolliert ob sie schon gar sind. Die Gabel sollte hier leicht durch die Kartoffel durchgleiten.
8
Die Kartoffeln seiht man nun in einem Sieb ab und pellt die Haut ab.
9
Nun schneidet man sie in Scheiben und gibt sie zusammen mit dem Speck, dem Zwiebel und dem Knoblauch in eine große Salatschüssel oder richtet es direkt auf dem Teller an.
10
Für das Dressing nimmt man 1 EL Senf, etwa 3-4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl (natürlich kann man auch andere Ölsorten nehmen) sowie etwas Salz und Pfeffer und einen EL Essig.
11
Nun verrührt man diese Zutaten zu einer sämigen Soße und schmeckt das Ganze nochmal ab. Bei Bedarf kann man auch etwas Wasser beimengen.
12
Das Dressing gießt man nun über den Salat und rührt diesen gut durch oder man gibt es direkt über den bereits auf den Tellern angerichteten Salat und serviert ihn.
13
Als Vorspeise passen hervorragend andere Salatvariationen oder auch ein Stück getoastetes Schwarzbrot dazu.
14
Als Beilage serviert wird diese Spezialität meist zu deftigen Fleischgerichten aber auch zu einfach leichten Fischgerichten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung