Wie kann ich Kürbis lecker zubereiten?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. März 2012

Was man braucht: 1 Kürbis (Hokkaido, 1 kg), 250 g frische Pilze, 1 große Zwiebel, 50 g geriebener Gouda,50 g geriebener Parmesan, 1 Ei, ½ Glas Trüffelpaste, 2 dicke Scheiben Weißbrot, 3 EL Crème Fraiche, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Muskat
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Klassiker für die Verwendung von Kürbis sind nach wie vor Kürbissuppe, Kürbisbrot oder auch ein Kürbiskuchen. Sehr lecker ist aber auch ein gefüllter Kürbis aus dem Backofen. Hier das Rezept dazu.
1
Brot von der Rinde befreien, würfeln und in wenig Fett in der Pfanne anbraten. Zur Seite stellen und erkalten lassen. Kürbis waschen, den Deckel abschneiden und ebenfalls bei Seite legen. Den restlichen Kürbis gründlich auskratzen.
2
Zwiebel abziehen und die Pilze gründlich putzen. Beides in feine Stücke schneiden. Butter oder Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze und Zwiebeln hinzufügen und bei schwacher Temperatur so lange andünsten, bis die gesamte Flüssigkeit verschwunden ist. Alles abkühlen lassen.
3
Den geriebenen Käse zusammen mit dem Ei, der Crème Fraiche und der Trüffelpaste zu dem erkalteten Pilzgemüse geben, unterrühren und nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen. Den ausgehölten Kürbis in eine Auflaufform stellen und ca. 1/3 des Pilzgemüses hinein füllen.
4
Mit der Hälfte der gerösteten Brotwürfel bedecken und anschließend ein weiteres Drittel der Pilzmischung darüber geben. Erneut mit Brotwürfeln bestreuen und mit dem letzten Drittel der Pilzmasse den Abschluss bilden. Den Kürbisdeckel aufsetzen und das Ganze bei 180 ° C Ober- und Unterhitze für eine Stunde in den Ofen schieben.
5
Den Kürbis als Ganzes auf den Tisch stellen und sofort servieren. Als Beilage kann ein kleiner Feldsalat an Kürbiskernöl – Dressing gereicht werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung