Wie kann ich Leberknödelsuppe selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Januar 2012

Was man braucht: 200 g Hackfleisch vom Schwein, 175 g Leber vom Rind, 60 g gehackte Zwiebel, 1 TL Schmalz, 1/2 altbackenes Brötchen, 2 Ei, Milch, Pfeffer, Salz, Petersilie, Majoran, Semmelbrösel, 1 l Rinderbrühe
Kostenpunkt: ca. 10 Euro.
Zeitaufwand: ca. 30 Minuten
Schwierigkeit: mittelschwer
Anmerkungen: Das Rezept ist für 4 Personen geeignet.
1
Zuerst wird die Leber für den Leberknödel sehr fein gehackt oder durch den Fleischwolf gedreht.
2
Anschließend wird die Masse unter das Schweinehackfleisch gegeben.
3
Das halbe Brötchen kurz in der Milch weichen lassen, ausdrücken und mit der gehackten Zwiebel, Salz, Pfeffer, Majoran, einem Ei und dem Schmalz unterheben.
4
Nun wird die Masse gut durchgeknetet. Durch Zugabe von Semmelbrösel kann die Konsistenz verbessert werden.
5
Für ein besseres Formen die Masse kurz kaltstellen. Nachdem 6 Klöße geformt wurden, werden diese in ca. 1 l kochende Rinderbrühe gegeben.
6
Die Leberknödel eine halbe Stunde in der leise siedenden nicht mehr kochenden Brühe ziehen lassen.
7
Mittels eines Schaumlöffels werden die garen Klöße aus der Brühe genommen und warm gestellt.
8
Anschließend die Brühe durch ein Sieb geben und mit dem Eigelb binden. Die Leberknödel wieder in die Suppe geben, mit Petersilie bestreuen und anrichten.
9
Wichtig: Nach dem Legieren die Suppe nicht mehr kochen lassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung