Wie kann ich Rouladen leicht zubereiten?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  24. Dezember 2011

Was man braucht: 2 schöne Rouladenstücke, 1 EL Senf, 1 Essiggurke, 1 Karotte, 1 Tasse Brühe, 1 Lorbeerblatt, Suppengemüse, etwas Creme fraiche, etwas Rotwein, Salz, Pfeffer
Zeitaufwand: für die Vorbereitung etwa 30 Minuten, die Kochzeit beträgt etwa 1-1 1/2 Stunden
Schwierigkeit: Die Zubereitung ist nicht schwer
Anmerkungen: Rouladen sind mit Gemüse gefüllte und eingerollte Fleischstücke von der Rinderkeule. Sie sind eine Spezialität aus der deutschen und österreichischen Küche.
1
Zuerst bereitet man die Rinderrouladen vor. Hierfür nimmt man diese, wäscht sie ab und tupft sie mit Küchenpapier trocken.
2
Danach würzt man sie mit Salz und Pfeffer und streicht die Innenseite der Rouladen mit dem Senf ein.
3
Die Essiggurke und die Karotten schneidet man nun etwas dickere Streifen und legt jeweils 2 Stück pro Art (also gesamt 4 Streifen pro Roulade) in die Mitte der Roulade und rollt diese ein.
4
Je nach Geschmack kann man die Roulade natürlich auch mit anderen Dingen füllen.
5
Die Rouladen bindet man nun mit Küchengarn zusammen oder fixiert sie mit Zahnstocher oder einer Rouladengabel.
6
Das Suppengemüse schneidet man nun in Würfel oder Streifen oder beides und legt es vorerst auf die Seite.
7
Die Rouladen werden nun in einem Topf von allen Seiten scharf angebraten und wieder herausgenommen.
8
In dem restlichen Öl wird nun das Suppengemüse kurz angeschwitzt und mit dem Wein und der Brühe abgelöscht.
9
Nun gibt man die Rouladen wieder in den Topf und lässt das Ganze kurz aufkochen.
10
Ist dies geschehen gibt man den Deckel auf den Topf und lässt die Rouladen auf mittlerer Flamme etwa 70-90 Minuten schmoren.
11
Zu den Rouladen kann man Rotkraut oder Kartoffelknödel servieren. Andere Beilagen kann man natürlich auch dazu servieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung