Wie kann ich Windbeutel mit Vanillecreme selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. Dezember 2011

Was man braucht: Für den Teig: 125 ml Wasser, 4 Eier, 60 g Butter, eine Prise Salz, 200 g Weizenmehl, für die Füllung: 200 g Rahm, 370 ml Milch, 2 Blätter Gelatine, 3 Esslöffel feiner Zucker, 1 Päckchen Vanillepudding, etwas Puderzucker zum Bestäuben
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 30 Minuten Zubereitungszeit plus 20 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: sehr leicht
1
Die Vanillecreme zubereiten: Die Gelatine einweichen. Das Puddingpulver mit einem Schluck Milch und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch unter Rühren aufkochen lassen. Sobald die Milch kocht das Puddingpulver einrühren, alles kurz aufkochen lassen bis die Masse eindickt. Die eingeweichte Gelatine unter den Pudding rühren bis sie sich aufgelöst hat, den Pudding kühl stellen.
2
Den Teig für die Windbeutel zubereiten: Butter, Wasser und Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Das Mehl auf einen Schlag dazu geben und alles zu einem Kloß verrühren.
3
Den Teigkloß etwa eine Minute bei schwacher Hitze rühren bis er sich vom Topfboden löst, anschließend in eine Schüssel geben und mit den Eiern zu einem glänzenden Teig verkneten.
4
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und kleine Windbeutel-Kringel auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Windbeutel etwa 20 Minuten bei 200 °C backen. Nach dem Backen waagerecht aufschneiden.
5
Die Sahne Steif schlagen, den Pudding einmal kräftig durchrühren und mit der Sahne vermengen. Die Vanillecreme mit einem Spritzbeutel in die Windbeutel füllen, kuez kalt stellen.
6
Die Windbeutel mit etwas Puderzucker bestäuben und servieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung