Wie kann man Apfelwein selber machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  27. September 2011

Was man braucht: Spindelpresse (gibt es zum Beispiel im Baumarkt), Äpfel (am besten Bio-Äpfel), Flaschen, Gazetuch (verwendet als Filter)
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Äpfel
Schwierigkeit: mittel
1
Als erstes müssen die Äpfel sehr gründlich gewaschen werden, faule Stellen werden entfernt.
2
Jetzt müssen die Äpfel in kleine Stücke geschnitten werdern, manche Spindelpressen haben ein eigenes Schnitzelwerk in dem man das Obst zerkleinern kann, ansonsten muss das von Hand erledigt werden.
3
Nun kommen die klein geschnittenen Äpfel in die Spindelpresse, welche mit einem Gazetuch ausgelegt werden sollte, so werden die gröberen Stücke aufgefangen.
4
Jetzt beginnt man die Äpfel auszupressen, der Saft wird in die Flaschen abgefüllt (am besten durch einen Trichter).
5
Zu dem Saft gibt man einige Krümel Gärhefe, das ganze solte dann etwa 2 Wochen stehen.
6
Den Apfelwein durch ein Tuch oder etwas ähnliches in ein Gärgefäß abfüllen, der Hefeansatz sollte aufgefangen werden.
7
Der Apfelwein muss nun solange im Gärgefäß bleiben, bis keine Gasbildung mehr erfolgt, sollte noch viel Hefebodenansatz entstehen kann man den Wein nochmals durch ein Tuch abgießen.
8
Tipp: je nach Geschmack kann man vor dem ersten Gären Zucker zu den Äpfeln geben, circa 500 g auf 1 kg Äpfel.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung