Wie kann man Gemüse länger haltbar machen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  18. Januar 2012

Schwierigkeit: Leicht
Anmerkungen: Es gibt mehrere Methoden, um das Gemüse vor dem verderben zu bewahren.
1
Am frischesten bleibt das Gemüse wohl beim Frosten, was sehr schonend ist. Besonders bei denen, die sich nach dem Auftauen nicht zersetzen, wie Bohnen, Möhren, Fenchel, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli, Spargel und Zuckermais.
2
Zwiebeln, Rettich, Radieschen, Gurken oder rohe Kartoffeln eignen sich dagegen ehr nicht zum Tiefgefrieren.
3
Eine weitere Möglichkeit ist das Heißeinmachen. Dabei werden bestimmte Gemüsesorten, z.B. Bohnen, bei ca. 80 Grad kurze Zeit steril gemacht und in Gläsern luftdicht verschlossen. Das Gemüse kann so bis zu einem Jahr haltbar sein.
4
Als dritte Möglichkeit kann man das Gemüse auch trocknen/dörren. Dabei wird durch zirkulierende warme Luft (ca. 40-50°C) das Wasser verdampft und die Mikroorganismen hören auf zu arbeiten.
5
Eine letzte Möglichkeit ist die Konservierung in Fett, Essig oder mit Salz und Milchsäuregärung.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung