Wie mache ich ein Kräuterbad selber?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. September 2011

Was man braucht: Baumwollstoff (6 Stück á 35cmx35cm) für die Kräutersäckchen, Kreisschablone, z.B. aus Pappe, Schere, Schneiderkreide, Bänder zum Zubinden, 240g getrockneter Rosmarin, 120 getrocknete Lavendelblüten, 120 getrocknete Rosenblätter
Kostenpunkt: ca. 2-3€ pro Bad
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Reicht für 6 Bäder
1
Baumwollstoff mit Hilfe der Schablone in Kreise schneiden. Dazu zunächst die Schablone auf die Stoffzuschnitte legen und mit der Schneiderkreide die Kontur der Schablone nachziehen. Anschließend mit der Schere zurechtschneiden.
2
Nun 40g Rosmarin, 20 getrocknete Lavendelblüten und 20 getrocknete Rosenblätter in der Mitte der Baumwollkreise platzieren.
3
Die Ränder des Kreises anheben und mit einem Bändchen fest verschnüren, sodass der Inhalt vor dem Rausfallen geschützt ist.
4
Vor dem Bad 1,5l kochendes Wasser über die Säckchen gießen und 10 Minuten ziehen lassen.
5
Dieser Aufguss wird nun dem warmen Badewasser zugegeben und das Bad ist vorbereitet.
6
Bei ca. 38°C und einer Badedauer von nicht mehr als 20 Minuten wirkt das Bad besonders vor dem Schlafengehen entspannend und kann Kopfschmerzen lindern.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung