Wie mache ich einen Hefeteig?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. September 2011

Was man braucht: 500 g Mehl, 40 g Hefe, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 ml lauwarme Milch, 50 g Butter
Zeitaufwand: Vorbereitung: 40 Minuten; Gehzeit: ca. 160 Minuten
Schwierigkeit: leicht bis mittel
Anmerkungen: Dieses Rezept ist ein Grundrezept, aus dem die meisten Hefegebäcksorten gemacht werden können.
1
Sehr wichtig ist, dass die Hefe sehr frisch ist und bis kurz vor ihrer Verwendung gekühlt gehalten wird. Alternativ ist auch die Verwendung von Trockenhefe möglich, Frischhefe zeigt allerdings die besten Resultate.
2
Das Mehl wird in eine große Schüssel gesiebt und eine Mulde hineingedrückt.
3
In die Mulde werden 4 – 5 Löffel lauwarme Milch gegeben, in die die Hefe gebröckelt wird.
4
Mit einem Tuch abgedeckt wird der Vorteig an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen gelassen.
5
Nach Ablauf der Gehzeit werden die restlichen Zutaten mit dem Vorteig vermischt und ca. 10 Minuten gut verknetet, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
6
Dieser wird in eine leicht eingeölte Schüssel für ca. 2 Stunden gehen gelassen, bis er ca. das zweifache des Ursprungsvolumens erreicht hat. # # Anschließend kann der Teig zu vielerlei Hefegebäck weiter verarbeitet werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung