Wie macht man einen Crepes-Teig?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. Februar 2012

Was man braucht: Zutaten, Rührschüssel, Schneebesen, Crêpespfanne, 3 Eier, 1/2 l Milch, etwas Butter, 2 Löffel Zucker (besser nach Gefühl/Geschmack), 1 Päckchen Vanillezucker, 250 g Mehl
Zeitaufwand: ca. 1/2 h
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Dieses Kochrezept ist für etwa 10 Crêpes
1
Als allerersten Schritt legt man sich die Zutaten zurecht.
2
Zunächst wir mit dem Mehl in der Rührschüssel eine Mulde gebildet. In diese werden die Eier geschlagen. Dann verrührt man die Masse mit dem Schneebesen. Nach und nach wird Milch, Mehl, Zucker, Vanillezucker und die geschmolzene Butter zugefügt.
3
Die Masse muss nun sehr gut gerührt werden, sodass keine Klumpen vorhanden sind und der Teig sehr flüssig ist. Wenn sich das Mehl oder der Zucker nicht so gut löst, kann auch noch mehr Milch zugefügt werden.
4
Die Crêpespfanne wird vorgeheizt und Margerine darin geschmolzen. Wenn die Margerine vollständig zerflossen ist, wird die Pfanne mit einem Küchentuch ausgewischt.
5
Dann wird etwas Teig in die Mitte der Crêpespfanne gegeben. Dann muss man sofort beginnen die Pfanne zu drehen und kippen, sodass sich der Teig gut verteilt.
6
Crêpes sind sehr dünn und deshalb darf auch nicht viel Teig in die Pfanne gegeben werden, das muss man nach Gefühl entscheiden. Wenn man zu viel in der Pfanne hat, kann das auch wieder in die Rührschüssel gegeben werden.
7
Wenn der Teig etwas fest geworden ist, wird das Crêpes gewendet und von der anderen Seite angebraten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung