Wie macht man einen Russischen Zupfkuchen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  29. August 2011

Was man braucht: Teig: 200 g Zucker, 375 g Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Teelöffel Backpulver, 40 g Back-Kakao, 1 Ei, 200 g Butter, Füllung: 250 g Butter, 500 g Magerquark, 1 Päckchen Puddingpulver Vanille, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 200 g Zucker
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: etwa 20 Minuten plus Backzeit
Schwierigkeit: relativ leicht bis mittel
1
Das Kakaopulver und das Backpulver mit dem Mehl vermengen und mehrmals durch ein Sieb ziehen, bis sich keine Klümpchen mehr bilden.
2
Den Zucker mit dem Vanillezucker vermischen und anschließend zu der Mehl-KAkao Mischung geben, gut vermengen.
3
Nun die relativ weiche Butter und das Ei zu den restlichen Zutaten geben und alles mit dem Rührgerät gut vermengen, dann nochmals von Hand zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ist der Teig zu klebrig hilft es, wenn man ihn für eine Weile in den Kühlschrank stellt.
4
Den Teig halbieren und eine der Hälften in eine gefettete Springform geben.
5
Füllung: die Butter in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen bis sie geschmolzen ist, anschließend wieder etwas abkühlen lassen.
6
Die Butter, das Ei, Vanillezucker und Vanillepuddingpulver, Zucker und Quark mit dem Rührgerät zu einer glatten Masse verarbeiten.
7
Die Füllung über den Teig gießen und oben mit einem Gummilöffel oder Ähnlichem glätten.
8
Zum Schluss wird die andere Teighälfte mit den Fingern in kleine Stückchen gezupf, diese dann über dem ganzen Kuchen verteilen.
9
Den Zupkuchen im vorgeheizten Ofen bei 160°C für circa eine Stunde backen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung