Wie macht man einen Tortenguss?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  3. August 2011

Was man braucht: Gelatine, Fruchtsaft, Zucker
Kostenpunkt: 1 – 2 Euro
Zeitaufwand: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Der Tortenguss verleiht der Torte ein hübsches glänzendes Aussehen sowie zusätzliches Aroma und fixiert zudem die Früchte auf dem Tortenboden.
1
Zunächst ist die Gelatine in kaltem Wasser auf zu weichen. Währenddessen kocht man etwa einen halben Liter Saft auf und gibt anschließend die eingeweichte Gelatine zum Auflösen unter Rühren in den Topf. Der Fruchtsaft kann nach belieben mit Wein oder Zitronensaft „aufgepeppt“ werden. Wer es süß mag, kann zusätzlich Zucker oder Vanillezucker hinzugeben.
2
Wenn die Gelatine vollständig aufgelöst ist und die Masse beginnt, anzudicken, kann sie auf die Torte aufgetragen werden. Es ist ratsam, den Guss vor dem Auftragen noch etwas verfestigen zu lassen, damit er nicht zwischen den Fruchtstücken hindurch fließt und den Tortenboden aufweicht.
3
Den Guss kann man nun vorsichtig über die Torte gießen und mit einem Messer oder Ähnlichem gleichmäßig über den Früchten verstreichen.
4
Alternativ kann der Guss mit einem Pinsel aufgetragen werden. Anschließend die Torte kühl stellen, damit der Tortenguss erstarren kann.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung