Wie macht man Frikadellen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  14. Februar 2012

Was man braucht: 400 g Hackfleisch ( gemischt ) 1 trockene Semmel, 2 Eier, 1 mittelgroße Zwiebel, Salz, Peffer, Senf ( nach belieben ), 6 – 8 Essl. Öl, eine schwere Pfanne, Bratenwender und Schüssel, Messer, Platte
Zeitaufwand: Vorbereiten 15 Min., Garen 8 – 10 Min. pro Seite
Schwierigkeit: sehr leicht
Anmerkungen: Dieses Rezept ist für 4 Personen
1
Hackfleisch, möglichst frisch vom Metzger in eine Schüssel geben
2
trockene Semmel vom Vortag etwa 8 Min in kaltem Wasser einweichen und wieder ausdrücken, ans Fleisch geben.
3
Zwiebeln fein hacken und auch in die Schüssel geben
4
Eier, eine Prise Salz, Pfeffer und wer mag einen 1/4 Teel. Senf zugeben und mit den Händen einen geschmeidigen Teig bereiten. Evt. noch mal nachwürzen.
5
Aus der Teigmasse mit nassen Händen 8 Fleischküchlein formen ( nach Belieben auch mehrere kleine )
6
In einer schweren Pfanne Öl erhitzen, die Küchlein einlegen, scharf anbraten, sodann Hitze reduzieren, gleichmäßig weiterbraten.
7
Nicht zu oft wenden, damit sie ihre Form gut behalten und nicht zuviel Saft verlieren. Garpobe machen ( die Küchlein dürfen innen nicht mehr rosa sein ) Abtropfen, auf vorgewärmte Platte legen, servieren.
8
Werden die Frikadellen kalt gereicht, so empfiehlt es sich, sie etwas kleiner zu formen, um einen möglichst hohen Anteil schmackhafter Krusten zu bekommen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung