Wie macht man leckere italienische Antipasti?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. September 2011

Was man braucht: 4 Zucchini, 4 Knoblauchzehen, 6 Paprikaschoten, 500 g rote Zwiebeln, 2 Auberginen, 4 Esslöffel getrocknete italienische Kräuter, 500 g frische Champignons, eine kleine Flasche Olivenöl, 100 g eingelegte, entsteinte Oliven, 1 Esslöffel Balsamico Essig, einige getrocknete eingelegte Tomaten 1 Esslöffel Steinpilze, Salz und Pfeffer, frische Kräuter nach Belieben
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Schwierigkeit: leicht
1
Die Knoblauchzehen schälen und mit der Knoblauchpresse zerdrücken.
2
Sämtliches Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Scheiben schneiden.
3
Die Zwiebeln schälen und in schmale Ringe schneiden.
4
Den Knoblauch zusammen mit den Steinpilzen, den italienischen Kräutern und dem Öl gründlich vermischen. Das Ganze mit Pfeffer und Salz gut würzen.
5
Die Zwiebeln in die Öl Mischung geben und gut verrühren.
6
Die Oliven und die getrockneten Tomaten dazu geben.
7
Zum Schluss das geschnittene Gemüse dazu geben und alles solange vermengen, bis das Gemüse überall mit Öl bedeckt ist.
8
Ein Backblech mit Backpapier belegen oder mit Öl benetzen, die Antipasti gleichmäßig darauf verteilen.
9
Gegebenenfalls das Gemüse nochmal mit Ölivenöl benetzen damit es beim Backen nicht austrocknet.
10
Die Antipasti im vorgeheizten Backofen bei 200°C circa 20 Minuten goldbraun backen.
11
Die Antipasti nach dem Backen in ein verschließbares Gefäß füllen. Mit dem Balsamico übergießen.
12
Das Gefäß anschließend mit Olivenöl auffüllen, sodass alles Gemüse gut bedeckt ist. Im Kühlschrank lagern.
13
Tipp: das Gemüse kann variiert werden, es eigene sich zum Beispiel auch frische Tomaten oder eingelegte Artischoken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung