Wie macht man Marmorkuchen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  20. Oktober 2011

Was man braucht: 4 Eier, 250 g Zucker, 500 g Mehl, 250 g Butter, 125 ml Milch, 2 Esslöffel Back-Kakaopulver, 1 Päckchen Backpulver, Puderzucker
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: ca 15 Minuten plus eine Stunde Backzeit
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Menge für einen großen Kuchen
1
Die Butter sollte sehr weich sein. Kleine Butterstückchen in eine Schüssel bröseln und schaumig schlagen.
2
Die Eier und den Zucker zur Butter geben und verquirrlen.
3
Das Backpulver mit dem Mehl vermengen und anschließend durch ein Sieb abwechselnd mit der Milch in den Teig geben.
4
Eine Springform oder Gugelhupfform einfetten. Die Hälfte des Teiges in die Form geben.
5
Das Kakaopulver in den restlichen Teig einmischen. Den Teig ebenfalls in die Form geben. Mit einer Gabel den Teig unterziehen, so dass sich die beiden Teigschichten teilweise miteinander vermengen, es entstehen dann die namensgebenden Marmorierungen.
6
Den Kuchen bei 180 °C circa 50-60 Minuten backen, vor dem Servieren mit reichlich Puderzucker bestreuen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung