Wie macht man Schokolebkuchen?

Themenübersicht > Sonstiges     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. März 2012

Was man braucht: 2 Teelöffel Lebkuchengewürz, 125 g Honig, 200 g dunkle Kuvertüre, 150 g Vollmilchkuvertüre, 200 g Zucker, 1 Esslöffel Kakaopulver, 4 Esslöfel Sahne, 150 g Butter, 100 g Speisestärke, 400 g Mehl, 1 Teelöffel Backpulver
Kostenpunkt: variiert je nach Qualität der verwendeten Zutaten
Zeitaufwand: circa 15 Minuten Zubereitungszeit plus 30 Minuten Kühlzeit plus 12 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: relativ einfach
1
Den Zucker zusammen mit der Sahne und dem Honig in einen Topf geben und lngsam erhitzen. Der Zucker sollte sich vollständig aufgelöst haben.
2
Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakaopulver, der Speisestärke und dem Lebkuchengewürz in einer seperaten Schüssel vermischen. Anschließend zu der Honig Masse sieben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
3
Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
4
Etwas Mehl auf die Arbeistfläche geben und den Teig circa 0,5 cm dick ausrollen, mit Ausstechförmchen können jetzt verschiedene Motive ausgestochen werden.
5
Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 10 bis 12 Minuten backen.
6
Für die Dekoration: die Kuvertüre im heißen Wasserbad verflüssigen und die eines Seite der Lebkuchen hineintauchen, anschließnd auf einem Kuchengitter oder auf einem Stück Backpapier trocknen lassen.
7
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung